Lieber Besucher,

Ich liebe Gott von ganzem Herzen, ich liebe ihn für seine Gerechtigkeit, Gnade und Liebe, für all das was er ist. Ich möchte mich ihm ganz hingeben und fühle mich so oft so unzulänglich. Worte die ich während einer persönlichen Andacht gelesen habe und solch ein Trost und Stärke für meine Seele in diesem mich unzulänglich fühlen waren, möchte ich gleich an dich hier weitergeben und ich bete, du mögest empfänglich für diese Worte – alle Worte hier auf diesen Seiten – sein und ich hoffe, sie werden irgendwie auch für dich Trost und Stärke sein – wenn du etwas Schönes liest, möchtest du es mit anderen teilen, damit sie auch ihre Freude daran haben können:

So oft werden wir versucht uns selbst zu richten nachdem was wir erreicht oder nicht erreicht haben. Oder wie gut oder geistig wir sind oder waren. Doch der Herr – der Schöpfer deiner Seele – sieht die Dinge ganz anders. Er sieht das Herz und unseren Geist und unsere Entscheidungen. Er sieht auf unseren Wunsch ihn zu lieben und ihm zu gefallen, das zu tun was richtig ist, nämlich andere mit seiner Liebe zu lieben, um das zu sein, was er von uns möchte, das wir sind.

Er weiß, dass wir oft stolpern und fallen und unser Ziel, das wir für uns selbst gesteckt haben, nicht erreichen können und wie wir denken, wie wir sein sollten oder gerne wären. Aber alles was er tut ist, unseren Herzenswunsch zu sehen und segnet unsere Bereitwilligkeit zu versuchen, entgegen allen möglichen Widrigkeiten und Hindernissen ihm zu folgen, ihn zu lieben und zu gehorchen.

… die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen … – Römer 5,5

Ein Gebet, so weit mir bekannt ist, von Franz von Assisi, das auch ich zu meinem gemacht habe:

Wie ich zum Glauben gekommen bin, kannst du hier lesen:
https://lassesfunken.com/eine-seite/